Sie sind hier: Nachrichten Archiv > 
23.1.2018
Freitag 09. Oktober 2015 | Keine Anmerkungen

LTE Smartphone Tarif: simply LTE Mini SMS 3GB für 11,99 Euro

Ab dem 09.10.2015 hat simply ein neues Tarifangebot. Der Smartphone Tarif simply LTE Mini SMS 3GB kostet nur 11,99 Euro. Darin enthalten sind 200 Freiminuten Telefonieren, eine SMS Flatrate, mit der unbegrenzt SMS versendet...[mehr]

Freitag 01. Mai 2015 | Keine Anmerkungen

Wiko präsentiert RIDGE FAB 4G 5,5-Zoll Dual-SIM-Smartphone mit LTE

WIKO RIDGE FAB 4G

Der Smartphone-Hersteller Wiko präsentiert mit dem RIDGE FAB 4G den großen Bruder des RIDGE 4G, das auf dem Mobile World Congress in Barcelona erstmals gezeigt wurde. Augenscheinlichster Unterschied zum RIDGE 4G ist dabei die...[mehr]

Donnerstag 30. April 2015 | Keine Anmerkungen

Vodafone-LTE im Berliner S-Bahn Netz

Vodafone LTE

Düsseldorf, 30. April 2015 - Gute Nachrichten für S-Bahn-Nutzer in der Bundeshauptstadt: Vodafone hat das Mobilfunknetz im Nord-Süd-Tunnel deutlich verbessert. Ab Montag, 4. Mai 2015, surfen nicht nur Vodafone-Kunden, sondern...[mehr]

News

Telefónica Germany und BMW bringen LTE ins Fahrzeug

O2 LTE Antenne

Quelle O2

MÜNCHEN. Telefónica Germany und BMW zeigen ab 5. Oktober, wie die neue Mobilfunktechnik LTE im Auto funktioniert. Schnelle Internetverbindungen und das Streaming von Videos oder Musik werden damit auch während der Fahrt möglich.

Die Spezialisten der BMW Group Forschung und Technik führen seit einiger Zeit umfangreiche Livetests zur Evaluierung von LTE im Fahrzeug durch. Außerdem entwickeln sie neue Anwendungen, wie die automatische Verkehrsschildererkennung über eine Server-Anbindung. Ermöglicht wird dies im derzeitigen Forschungsprototyp durch LTE von Telefónica Germany. Das BMW Forschungs- und Innovationszentrum (FIZ) wird für diese Tests seit einem Jahr mit der neuen Breitbandtechnik versorgt. Außerdem versorgt Telefónica Germany den Landkreis Ebersberg bei München seit Dezember mit LTE.

"Die Menschen wollen heute zu jeder Zeit und überall mit Höchstgeschwindigkeit über das Internet kommunizieren", sagt Andrea Folgueiras, Managing Director Network Technology von Telefónica Germany. "Durch LTE wird das künftig auch in fahrenden Autos möglich sein."

Die BMW Group testet LTE im Stadtbereich München und in ländlicher Umgebung. Dabei werden Parameter wie Übertragungseigenschaften, Latenzzeiten und Datengeschwindigkeiten in realen Szenarien untersucht. Erste vielversprechende Ergebnisse zeigen Download-Spitzenwerte von bis zu 70 Megabit pro Sekunde sowie durchschnittliche Datenraten von 23 Megabit pro Sekunde innerhalb der Stadt. Insgesamt wurde eine deutlich bessere Abdeckung in der Fläche als mit bisherigen Mobilfunktechniken gemessen - und das bei gleichzeitig höherer Datenrate.

Ein Vorteil von LTE

Ein Vorteil von LTE: Rechenintensive Abläufe können damit auf leistungsfähige Server außerhalb des Fahrzeuges ausgelagert werden. Das schafft Platz und reduziert das Gewicht sowie den Energiebedarf des Autos. Auch die geringen Latenzzeiten von LTE sind ein wichtiger Faktor. So wird datenintensives Cloud-Computing selbst während der Fahrt möglich, davon können beispielsweise die mobilen Dienstleistungen von BMW ConnectedDrive profitieren. Durch LTE werden sie schneller, leistungsfähiger und noch flächendeckender.

Quelle: Pressemitteilung Telefónica Germany

07.10.2011 10:41 Alter: 6 Jahre

Kommentare

Franz, 07-10-11 16:25:
was mich etwas wundert, das dafür ausgerechnet O2 und BMW das miteinander machen. Wenn dann hätte ich eher auf die Telekom und BMW getippt.

Datenkommunikation in Fahrzeugen ist ja nichts neues, wird ja schon in verschiedenen Hochwertigen Fahrzeugen praktiziert. Das diese Versuche dann irgendwann auf LTE-Basis gehen war ja logisch, noch mehr Daten noch schneller austauschen, viele Möglichkeiten gibt es da ja nicht zur Auswahl.

Wir hatten bei DEBUS Telekommunikation vor 10Jahren schon angedacht unsere Firmenfahrzeuge über E-Plus abzufragen, Standortbestimmung zur optimalen Einsatzbestimmung der Monteure, oder KM-Standabfrage um die Leasing-Fahrzeuge optimal ausnutzen zu können

Gruß

Franz
Eitel, 13-10-11 12:26:
Ich denke das Problem ist ehr bei der Abdeckung zu suchen da O2 ja mit seinen 10 Sendern nicht wirklich ganz Deutschland abdeckt. Oder fahren die dann immer um den einen Senderrum ;-)
Anmerkung hinzufügen

* - obligatorisches Feld

*





*