Sie sind hier: Nachrichten Archiv > 
26.3.2017
Freitag 09. Oktober 2015 | Keine Anmerkungen

LTE Smartphone Tarif: simply LTE Mini SMS 3GB für 11,99 Euro

Ab dem 09.10.2015 hat simply ein neues Tarifangebot. Der Smartphone Tarif simply LTE Mini SMS 3GB kostet nur 11,99 Euro. Darin enthalten sind 200 Freiminuten Telefonieren, eine SMS Flatrate, mit der unbegrenzt SMS versendet...[mehr]

Freitag 01. Mai 2015 | Keine Anmerkungen

Wiko präsentiert RIDGE FAB 4G 5,5-Zoll Dual-SIM-Smartphone mit LTE

WIKO RIDGE FAB 4G

Der Smartphone-Hersteller Wiko präsentiert mit dem RIDGE FAB 4G den großen Bruder des RIDGE 4G, das auf dem Mobile World Congress in Barcelona erstmals gezeigt wurde. Augenscheinlichster Unterschied zum RIDGE 4G ist dabei die...[mehr]

Donnerstag 30. April 2015 | Keine Anmerkungen

Vodafone-LTE im Berliner S-Bahn Netz

Vodafone LTE

Düsseldorf, 30. April 2015 - Gute Nachrichten für S-Bahn-Nutzer in der Bundeshauptstadt: Vodafone hat das Mobilfunknetz im Nord-Süd-Tunnel deutlich verbessert. Ab Montag, 4. Mai 2015, surfen nicht nur Vodafone-Kunden, sondern...[mehr]

News

Studie zur tatsächlichen LTE-Abdeckung – Deutsche Netze abgeschlagen

OpenSignal, ein britisches Unternehmen mit dem Ziel, die weltweiten Mobilfunknetze umfassend zu kartographieren, hat eine aktuelle Studie zum tatsächlichen Stand der globalen LTE-Netze vorgelegt. Diese basiert auf Daten, die über sechs Millionen Nutzer in aller Welt mittels der kostenlosen App OpenSignal gesammelt haben. Gemessen wurden Datenübertragungsgeschwindigkeiten und als neue, näher an den realen Erfahrungen der Untersuchungsteilnehmer orientierte Bewertungsvariable die Zeit, in denen die Benutzer Zugang zum jeweiligen LTE-Netz hatten.

Die drei deutschen Mobilfunkanbieter, die den LTE Standard bereits in ihre Netze integriert haben, kommen dabei über Plätze im Mittelfeld nicht hinaus. Schlechte zeitliche Netzabdeckung und Durchschnittsgeschwindigkeiten bescheinigte OpenSignal der Telekom, deren Netz zu 54,8 Prozent verfügbar war und Daten mit durchschnittlich 13,9 Mbit/s übertrug sowie O2, dessen entsprechende Werte bei 31,9 Prozent und 12,9 Mbit/s lagen. Vodafone schaffte es mit ebenfalls 31,9 Prozent zeitliche Verfügbarkeit und 16,2 Mbit/s Übertragungsrate zumindest gerade noch in die Kategorie ‘schnelle Verbindung, schlechte Abdeckung‘. Zusammengenommen boten die Unternehmen ihren Kunden im Testzeitraum nur zu 47 Prozent der Zeit einen funktionierenden LTE-Netzzugang, Spitzenreiter in diesem Bereich sind Südkorea mit 91 und Schweden mit 88 Prozent. Auch in Sachen Übertragungsraten konnten die deutschen Anbieter nicht punkten. Mit durchschnittlich 13,6 Mbit/s lagen sie deutlich hinter dem an erster Stelle platzierten Australien mit 24,5 Mbit/s und Italien, das mit 22,2 Mbit/s auf dem zweiten Platz rangiert. Zudem sank die tatsächliche Geschwindigkeit gegenüber dem Vorjahr um 0,4 Mbit/s, was allerdings am vermehrten Ausbau der Netze in ländlichen Regionen liegen und somit zumindest einen Lichtblick darstellen dürfte.

Im Vergleich mit anderen Mobilfunkstandards schneidet LTE in der Untersuchung als klarer Sieger ab und bietet im globalen Mittel eine Downloadgeschwindigkeit von 7,5 Mbit/s. Einzig WLAN mit durchschnittlichen 6,1 Mbit/s erreicht vergleichbare Datenraten, kommt allerdings in puncto Reichweit nicht annähernd an LTE heran. HSPA+ mit 3,5 Mbit/s, 3G-Standards mit 1,8 Mbit/s und 2G mit 0,1 Mbit/s sind allesamt deutlich langsamer und den Anforderungen zukünftiger Anwendungen und Dienste wohl nur bedingt gewachsen.

28.02.2014 21:14 Alter: 3 Jahre

Kommentare

Keine Anmerkungen
Anmerkung hinzufügen

* - obligatorisches Feld

*





*