Sie sind hier: Nachrichten Archiv > 
24.11.2017
Freitag 09. Oktober 2015 | Keine Anmerkungen

LTE Smartphone Tarif: simply LTE Mini SMS 3GB für 11,99 Euro

Ab dem 09.10.2015 hat simply ein neues Tarifangebot. Der Smartphone Tarif simply LTE Mini SMS 3GB kostet nur 11,99 Euro. Darin enthalten sind 200 Freiminuten Telefonieren, eine SMS Flatrate, mit der unbegrenzt SMS versendet...[mehr]

Freitag 01. Mai 2015 | Keine Anmerkungen

Wiko präsentiert RIDGE FAB 4G 5,5-Zoll Dual-SIM-Smartphone mit LTE

WIKO RIDGE FAB 4G

Der Smartphone-Hersteller Wiko präsentiert mit dem RIDGE FAB 4G den großen Bruder des RIDGE 4G, das auf dem Mobile World Congress in Barcelona erstmals gezeigt wurde. Augenscheinlichster Unterschied zum RIDGE 4G ist dabei die...[mehr]

Donnerstag 30. April 2015 | Keine Anmerkungen

Vodafone-LTE im Berliner S-Bahn Netz

Vodafone LTE

Düsseldorf, 30. April 2015 - Gute Nachrichten für S-Bahn-Nutzer in der Bundeshauptstadt: Vodafone hat das Mobilfunknetz im Nord-Süd-Tunnel deutlich verbessert. Ab Montag, 4. Mai 2015, surfen nicht nur Vodafone-Kunden, sondern...[mehr]

News

Neuer Tätigkeitsbericht der Bundesnetzagentur – LTE-Nutzung nimmt zu

Die Resonanz der Verbraucher auf die Markteinführung von LTE 2010 war lange Zeit verhalten, nun registriert der aktuelle Tätigkeitsbericht der Bundesnetzagentur einen deutlichen Anstieg bei den Nutzerzahlen. Laut der aktuellsten Daten aus dem ersten Quartal 2013 kletterte die Zahl der LTE-Anschlüsse um etwa 500.000 auf 1,6 Millionen gegenüber dem vierten Quartal 2012, als 1,12 Millionen Nutzer mittels LTE surften. Etwa die Hälfte Anschlüsse wird hierbei als Ersatz für nicht vorhandene Festnetzbreitbandanschlüsse, vor allem in Form von DSL, genutzt. Insgesamt prognostiziert die Agentur einen weiterhin stetigen Anstieg von UMTS- und LTE-Datendiensten. Sprachtelefonie hingegen stagniert, die Anzahl der aktiven SIM-Karten verzeichnete 2013 sogar einen leichten Rückgang, der sich nach Einschätzung der Experten verstärken wird. Mobile Datendienste werden künftig das wichtigste Segment des Mobilfunkmarktes darstellen.

Die deutschen Telekommunikationsanbieter treiben unterdessen den Ausbau der LTE-fähigen Infrastruktur weiter voran und installierten in diesem Jahr 2000 neue Sendemasten, wodurch die Gesamtzahl der LTE-Basisstationen im Bundesgebiet auf 11600 gestiegen ist. Ausdrücklich betont die Agentur hierbei, dass sich die konkurrierenden Unternehmen vermehrt Sendemasten teilen und dadurch für zusätzliche LTE-Netzabdeckung sorgen. Diese erhöhte sich zwischen dem letzten Jahresviertel 2012 und dem ersten Quartal 2013 abhängig vom Netzanbieter von zwischen 44 und 59 Prozent auf 45 bis 63 Prozent, wobei ungeklärt bleibt, ob es sich hierbei um Daten LTE indoor oder outdoor handelt.

Zufrieden zeigte sich die Netzagentur mit der aktuellen Gesamtsituation der Breitbandversorgung in Deutschland. Mitte 2013 nutzten 70 Prozent der privaten Haushalte einen solchen Anschluss, wobei berücksichtigt werden muss, dass die Agentur bereits Verbindungen mit mindestens 1 Mbit/s Übertragungsrate als Breitband einordnet. Allerdings könnten immerhin 58 Prozent der Bundesbürger Anschlüsse mit 50 Mbit/s nutzen. Eine Möglichkeit, von der aktuell nicht jeder tatsächlich Gebrauch macht. Besonders hervor hob der Präsident der Bundesnetzagentur, Jochen Homann, in einer Presserklärung die Fortschritte bei der Versorgung ländlicher Regionen mit schnellen Internetzugängen. “Besonders erfreulich ist, dass sich auch im ländlichen Raum die Versorgung mit Breitbandanschlüssen deutlich verbessert hat. Alleine diese Entwicklung zeigt, dass das eingesetzte Instrumentarium aus innovationsorientierter, wettbewerbsfördernder Regulierung, der Hebung von Synergien und öffentlicher Förderung greift. Hinzu kommt vor allem der Beitrag, den LTE zur Schließung weißer Flecken geleistet hat.“

19.12.2013 16:52 Alter: 4 Jahre

Kommentare

Keine Anmerkungen
Anmerkung hinzufügen

* - obligatorisches Feld

*





*