Sie sind hier: Nachrichten Archiv > 
17.10.2017
Freitag 09. Oktober 2015 | Keine Anmerkungen

LTE Smartphone Tarif: simply LTE Mini SMS 3GB für 11,99 Euro

Ab dem 09.10.2015 hat simply ein neues Tarifangebot. Der Smartphone Tarif simply LTE Mini SMS 3GB kostet nur 11,99 Euro. Darin enthalten sind 200 Freiminuten Telefonieren, eine SMS Flatrate, mit der unbegrenzt SMS versendet...[mehr]

Freitag 01. Mai 2015 | Keine Anmerkungen

Wiko präsentiert RIDGE FAB 4G 5,5-Zoll Dual-SIM-Smartphone mit LTE

WIKO RIDGE FAB 4G

Der Smartphone-Hersteller Wiko präsentiert mit dem RIDGE FAB 4G den großen Bruder des RIDGE 4G, das auf dem Mobile World Congress in Barcelona erstmals gezeigt wurde. Augenscheinlichster Unterschied zum RIDGE 4G ist dabei die...[mehr]

Donnerstag 30. April 2015 | Keine Anmerkungen

Vodafone-LTE im Berliner S-Bahn Netz

Vodafone LTE

Düsseldorf, 30. April 2015 - Gute Nachrichten für S-Bahn-Nutzer in der Bundeshauptstadt: Vodafone hat das Mobilfunknetz im Nord-Süd-Tunnel deutlich verbessert. Ab Montag, 4. Mai 2015, surfen nicht nur Vodafone-Kunden, sondern...[mehr]

News

Frankfurt erhält schnelles Telekom LTE-Netz

Quelle: DTAG

Quelle: DTAG

Frankfurt ist nach Köln die zweite Großstadt, in der die Deutsche Telekom ein LTE-Netz startet. Die Telekom plant in diesem Jahr über einhundert weitere deutsche Städte mit LTE zu versorgen. In Hessen werden Städte wie Offenbach, Gießen, Wiesbaden, Kassel, Darmstadt und Fulda von dem Ausbau profitieren. Derzeit ist vor allem die Innenstadt von Frankfurt versorgt. Der Ausbau wird in den nächsten Wochen und Monaten weiter vorangetrieben.

Zur Versorgung der Städte verwendet die Telekom die 1800 MHz Frequenzen, im ländlichen Raum hingegen werden die 800 MHz Frequenzen genutzt. Die 1800 MHz Frequenzen bieten deutlich höhere Bandbreiten, da mehr Frequenzspektrum zur Verfügung steht. Aufgrund der geringeren Reichweite eignen sie sich jedoch nicht für dünn besiedelte Regionen. Die für LTE genutzten 1800 und auch die 2600 MHz Frequenzen unterliegen nicht wie die 800 MHz Frequenzen der Aubauverflichtung für ländliche Gebiete.

"2012 wird das LTE-Jahr und wir machen in Frankfurt den Anfang", sagt Bruno Jacobfeuerborn, Technikchef der Telekom Deutschland GmbH. "Mit LTE können wir den Kunden mobile Geschwindigkeiten anbieten, die wir bisher nur aus dem Festnetz kannten."

"Wir freuen uns, dass Frankfurt mit dem neuen Mobilfunkstandard LTE ausgestattet wird", sagt Georg Matzner, Referatsleiter Technologiepolitik und -förderung im hessischen Wirtschaftsministerium und Projektleiter für den Breitbandausbau in Hessen. "Damit wird der zunehmenden Einbindung mobiler Endgeräte in den Alltag von Bürgern und Unternehmen Rechnung getragen. Das trägt dazu bei, Frankfurt als modernen Finanz- und Wirtschaftsstandort zu stärken."

Wie man das LTE Netz in Frankfurt nutzen kann

Der Empfang funktioniert über einen LTE Speedstick. Den Stick muss mit der USB-Schnittstelle am Computer oder Laptop verbunden werden. Auf dem Stick befindet sich bereits alle notwendige Software, die sich selbstständig installiert. Bereits nach kurzer Zeit ist der Computer oder Laptop einsatzbereit - egal ob Zuhause, im Büro oder von unterwegs. Der Speedstick LTE kostet im Tarif web'n'walk Connect XXL einmalige 4,16 Euro netto. Die ersten 3 Monate kosten 0 statt 62,98 Euro netto/Monat bei Buchung bis zum 31.03.2012. Die Telekom verlangt für die LTE Nutzung keinen Zuschlag.

16.02.2012 15:17 Alter: 6 Jahre

Kommentare

Keine Anmerkungen
Anmerkung hinzufügen

* - obligatorisches Feld

*





*